Seiteninterne Suche

Forschung

AG Michael Lebert

Photo- und Graviorientierung von Flagellaten

Unsere Arbeitsgruppe versucht die Wahrnehmung von Licht und der Schwerkraft durch einzellige Organismen auf molekularem Niveau zu verstehen. Als Modellsystem nutzen wir Euglena gracilis, ein einzelliger, beweglicher, photosynthetischer Flagellat. Euglena nutzt Licht und Schwerkraft um Bereiche in der Wassersäule zu erreichen, die optimal für sein Wachstum sind. Es besitzt ein hoch entwickeltes sensorisches System für die notwendigen Orientierungsbewegungen (Photo- und Gravitaxis). Für die Analyse dieser Systeme nutzen wir viele Methoden aus der Physiologie, der Biochemie und der Molekularbiologie. Zusätzlich ist es notwendig für die Manipulation der Schwerkraft Weltraumexperiments durchzuführen. Wir waren und sind an vielen Weltraummissionen mit Experimenten beteiligt. Diese Missionen werden bei TEXUS und MAXUS (ballistische Raketen),  FOTON und SHENZHOU (russische und chinesische Satelliten) und der Internationalen Raumstation (ISS) durchgeführt. Für Kurzzeitexperimente nutzen wir Parabelflüge.

Besonders für die Langzeitmissionen, aber auch im Labor, nutzen wir Controlled Environmental Systems (CES), die wir in Zusammenarbeit mit Prof. Hilbig (Universität Hohenheim) und einem industriellen Partner (Kayser-Threde, München) selber entwickeln. Diese Systeme sind das Ergebnis einer faszinierenden Kombination von Hardware- und Softwareentwicklung und dem genauen Verständnis der Biologie von Euglena, Fischen, Schnecken, Bakterien und Höheren Pflanzen

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie weitere Informationen wünschen.

 

Mitarbeiter

Dr. Viktor Daiker
Dr. Peter Richter
Dr. Sebastian M. Strauch
Dr. Binod Prasad

Julia Krüger (Doktorandin)
Julia Stoltze (Doktorandin)
Ina Becker (Doktorandin)
Adeel Nasir (Doktorand)

Ferdinand Haag

Publikationen